icon
  • tr
  • de
  • en

Die Bedeutung der Schlafgewohnheiten von Kindern im Schulalter

Schlaf Gewohnheit wird von der Kindheit an erworben. Daher ist es wichtig, Ernährungs- und Schlafmuster von der Kindheit an bereitzustellen. Der Einfluss dieser beiden Faktoren auf die körperliche und geistige Entwicklung ist ziemlich groß. Schlaf ist ein lebenswichtiges Bedürfnis, das alle Systeme des Körpers betrifft.

Wir können sagen, dass das Alterskriterium eine Determinante für die strukturellen Merkmale des Schlafes ist. Ein Neugeborenes verbringt durchschnittlich 16 von 24 Stunden mit Schlafen. Ein einjähriges Kind schläft ungefähr 12-13 Stunden am Tag. Kinder in diesem Alter können tagsüber 1-2 Stunden länger schlafen. Mittagsschlaf dauert normalerweise bis zum Alter von 4-5 Jahren. Für ein effizientes Schlaferlebnis ist es äußerst wichtig, dass Kinder sich Gewohnheiten wie das Zubettgehen und die Konzentration auf den Schlaf vor dem Schulalter aneignen. Nach dieser Erfahrung sollten Kinderzimmer entsprechend gestaltet werden; Kindergerechte Betten und Schlafprodukte sollten bevorzugt werden.

Qualität und ausreichend Schlaf für eine gesunde Entwicklung

Der Weg für Kinder im Entwicklungsalter, während ihrer Studienjahre psychologisch und physiologisch ausreichend zu sein, führt über einen guten Schlaf. Im Konzept der Entwicklung sind Ordnung, Harmonie und Kontinuität ein Ganzes. Es ist unvermeidlich, dass das Wachstum und die Entwicklung von Kindern, denen ein guter und ausreichender Schlaf vorenthalten wird, unterbrochen wird. Die Fähigkeit von Kindern, in der Schule energisch und aktiv zu sein, hängt davon ab, dass ihr Geist ausgeruht ist. Im Schlaf erneuert sich der Geist und die nötige Energie wird gespeichert. Die Entwicklung jedes Kindes ist unterschiedlich, daher ist die benötigte Schlafmenge für das Kind individuell. Obwohl Schlafstörungen häufiger bei Erwachsenen auftreten, gibt es auch Schlaflosigkeitssymptome, die in der Kindheit beginnen. In der Kindheit sind Zustände wie Schlafangststörung, Schlafwandeln und partielles Erwachen häufiger. Damit solche Schlafprobleme nicht weiter fortschreiten, wäre es eine gute Entscheidung, sich Hilfe bei einem Spezialisten zu holen.

Jugendliche können Störungen in ihren Schlafmustern erfahren. Die Schlafzeiten derjenigen in dieser Zeit sind biologisch um etwa zwei Stunden nach vorne verschoben. Im Jugendalter ist ein rasanter Wachstums- und Entwicklungsprozess zu beobachten. Ernährung und Schlaf sind die beiden wichtigsten Faktoren für das Fortschreiten dieses Prozesses. Während der Pubertät sollte die aus dem Schlaf gewonnene Effizienz ausreichend sein. Bei Schlafmangel können einige Probleme auftreten. Experten betonen, dass diejenigen, die während dieser Zeit weniger schlafen, ein höheres Risiko haben, an Fettleibigkeit zu erkranken. Gerade in dieser Zeit ist zu beobachten, dass der Schulerfolg und die Lebensqualität von Menschen mit schlechten Schlafgewohnheiten abnehmen. Von der Kindheit an sollten Eltern darauf achten, ob ihre Kinder ein gesundes Schlafverhalten haben. Schulkinder müssen sich Gewohnheiten aneignen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Für Jugendliche reicht es aus, 8-10 Stunden am Tag zu schlafen. Es ist für jede Altersgruppe sehr wichtig, ein Ernährungs- und Schlafmuster festzulegen und im Sinne eines hochwertigen Lebensstils einzuhalten!

Wir wissen sehr gut, wie wichtig guter Schlaf für unsere Kinder im Schulalter ist. Morphsoleep Visco-Bett, Visco-Kissen und um unsere anderen Schlafprodukte zu überprüfen Klick hier.